1. Dezember 2020

SDG – SozialShop

Gelebte Nachhaltigkeit beim SozialShop – wir arbeiten unermüdlich und täglich an einer besseren Welt und tragen zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung bei

SDG-List

Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung
„Bei einem hochrangigen Gipfeltreffen der Vereinten Nationen (United Nations, UN) vom 25. bis 27. September 2015 wurde die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ unter dem Titel „Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ beschlossen. Alle 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verpflichten sich, auf die Umsetzung der Agenda 2030 mit ihren 17 nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene bis zum Jahr 2030 hinzuarbeiten.

Die Agenda 2030 ist der vorläufige Höhepunkt einer schon längere Zeit währenden internationalen Debatte über nachhaltige wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung. Durch ihre universelle Gültigkeit und aufgrund des ganzheitlichen Entwicklungsansatzes, der die drei Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Ökologie gleichrangig berücksichtigt, und dabei auch die Wahrung der Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Good Governance, Frieden und Sicherheit einfordert, stellt die Agenda 2030 ein Novum dar.

Mit dem Ministerratsbeschluss vom 12. Jänner 2016 wurden alle Bundesministerien zur kohärenten Umsetzung der „Agenda 2030“ beauftragt. In der zugleich geschaffenen interministeriellen Arbeitsgruppe „Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“, in der alle Bundesministerien durch offizielle SDGs-Verantwortliche vertreten sind, wurde im März 2017 unter Vorsitz des Bundeskanzleramtes und des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres eine erste Darstellung auf Basis beispielhaft angeführten Implementierungsmaßnahmen der Bundesministerien erarbeitet und veröffentlicht.“

Quelle: www.bundeskanzleramt.gv.at

Wir tragen unseren Teil zur Erreichung der Ziele bei

Der Verein SozialShop trägt durch seine karitative Tätigkeit zu einer Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDG‘s) bei. Wir übernehmen aktiv Verantwortung, die Welt auch für unsere Kinder und nachfolgende Generationen lebensfähig und lebenswert zu halten.

Unsere Philosophie
Neben der Hilfeleistung in von Armut betroffenen oder von Armut gefährdeten Situationen, ist ein wichtiger Teil der Arbeit des Vereins SozialShop die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung, durch das Setzen von Initiativen sowie Stellungnahmen zu sozialpolitischen, ökonomischen und ökologischen Themen. Der SozialShop leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit, Sicherheit und Solidarität in Österreich. Diese Ergebnisse wurden auch in einer Studie im Auftrag der Wirtschaftsuniversität Wien, durchgeführt von Mag.Dr. Christian Schober und MSc. Constanze Beeck,MSc, in der der Social-Return of Investment von Einrichtungen wie der unseren analysiert worden ist.

Eines der Ergebnisse der Studie:
„Ein investierter Euro bringt Mehrwert von rund acht Euro für die Gesellschaft.“

„Die Sozialmärkte ermöglichen es den KundInnen vielfältigere Produkte einzukaufen, neue Produkte auszuprobieren und in einen Supermarkt zu gehen, in dem sie sich meist alles leisten können.“ dies führt zu: „Finanzielle Einsparungen, bessere Lebensqualität, psychische Entlastung“.

Hier kommen Sie zur Studie

Mission
Getreu unserem Motto „Was man vor der Tonne rettet, rettet Leben“ sehen wir es als unsere Aufgabe an, Lebensmittel die noch Verwertbar sind vor der Vernichtung zu retten. Ganz gleich ob es sich dabei um Über- oder Fehlproduktionen, Bruchware, Saisonalware, oder leicht abgelaufenen, aber noch genießbaren, Lebensmitteln handelt. Der SozialShop leistet direkte Hilfe – durch die Bereitstellung von Lebensmitteln für andere karitative Einrichtungen und die Verteilung direkt an Bedürftige in seinen Filialen. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitmenschen – unabhängig von deren Alter, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst, zeigen Eigeninitiative und unterstützen mit vollem Einsatz all jene, die unserer Hilfe brauchen.

Werte
Durch tatkräftiges Handeln, innovativen Lösungen der Problematiken die sich ergeben, respektvollen Umgang und dem festen Willen, die Lebensqualität für unsere Mitmenschen zu erhalten und zu verbessern, übernehmen wir tagtäglich Verantwortung und zeigen auf, das es auch anders geht.

Kurzüberblick der SDG-Ziele, die durch die Tätigkeit des SozialShops erfüllt werden sollen:

1. Armut beenden – Armut in all ihren Formen und überall beenden
2. Ernährung sichern – den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
3. Gesundes Leben für alle – ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
6. Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
11. Nachhaltige Städte und Siedlungen – Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten
12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen – nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
13. Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen
14. Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen
15. Landökosysteme schützen – Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen
16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zum Recht ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen
17. Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken – Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen